Who is Who Kolumnen Specials Besprechungen Batman Superman JLA DCU Home News Forum Besprechungen












Startseite -> DC Universe -> Superman -> Besprechung: Superman #2




  Superman  

Generations 2

Our Worlds At War

Supermans Outfit



DC Deutschland:
Monster Edition #1
Monster Edition #2
Monster Edition #3
Monster Edition #4
Monster Edition #5
Sonderband #1
Sonderband #2
Sonderband #3
Sonderband #4
Superman/Batman #01
Superman/Batman #02
Superman/Batman #03
Superman/Batman #04
Superman/Batman #05
Superman/Batman #06
Superman/Batman #07
Superman/Batman #08
Superman/Batman #09
Birthright #1
Birthright #2
Birthright #3
Birthright #4
Birthright #5
Birthright #6
Superman: Neue Serie #01
Superman: Neue Serie #02
Superman: Neue Serie #03
Superman: Neue Serie #04
Superman: Neue Serie #05
Superman: Neue Serie #06
Superman: Neue Serie #07
Superman: Neue Serie #08
Superman: Neue Serie #09
Superman #01
Superman #02
Superman #03
Superman #04
Superman #05
Superman #06
Superman #07
Superman #08
Superman #09
Superman #10
Superman #11
Superman #12
Superman #13
Superman #14
Superman #15
Superman #16
Rückkehr v. Superman #1-3
Rückkehr v. Superman #4-6
Lobo vs. Superman
Dreigestirn
Action #01
Action #02-4
Action #05
US:
Action Comics #780
Action Comics #781
Action Comics #782
Adventures of Superman #593
Adventures of Superman #594
Adventures of Superman #595
All-Star Superman #1 OWAW Worlds Finest #1
Superboy #89
Superboy #90
Superboy #91
Supergirl #59
Supergirl #60
Superman: Man of Steel #115
Superman: Man of Steel #116
Superman: Man of Steel #117
Superman: OWAW Secret Files #1
Superman Secret Files 2004
Superman #171
Superman #172
Superman #173
Superman: Red Son
Superman: Secret Identity
It's a Bird!
Superman/ Batman: Secret Files#1
Superman Secret Files 2005

     








Superman:
Die neue Serie #2

Superman #2 (2. Serie) Autoren:
1. Teil: Steven T.Seagle
2. Teil: Joe Casey

Zeichner:
1. Teil: Scott McDaniel
2. Teil: Derec Aucion

Preis: 4,00 Euro
Erscheinungsdatum: 05.06.2003


Inhalt:


US-Superman #190:
M-9 ist eigentlich eine Wartungsdrohne, aber aus irgend einen Grund hält er sich für einen menschlichen Polizisten und will Officer Peyton Girrid an den Kragen. Klar, dass ein Superman so was nicht gut heißen kann und dem Officer in Not zu Hilfe kommt.
Die kurze Auseinandersetzung zwischen dem Kryptonier und der Drohne endet damit, dass M-9 von einem Zug erfasst wird. Superman, der offenbar davon ausging das Ende seines Gegners miterlebt zu haben, bekommt daraufhin die unterschiedlichen Gefühle mit, die Bewohner von Metropolis für ihn empfinden.

Das anschließende Gespräch mit Lois gibt mir allerdings Rätsel auf. Dass die Gefühle für Superman bei den Bewohnern von Metropolis unterschiedlich ausfallen, halte ich für durchaus realistisch, ebenfalls dass sich einige von Amoks Behauptungen aus dem letzten Heft beeinflussen ließen. Unrealistisch ist für mich hingegen, dass Superman so um seinen Ruf besorgt ist. Hat es der kleine Verlierer Amok doch tatsächlich geschafft, dass sich der große Stählerne nach über einem Jahrzehnt als Superheld wieder selbst hinterfragt wie ein blutiger Anfänger, und bei den Leuten um Anerkennung buhlt ? ..... Seltsam......
Ebenfalls seltsam ist auch, dass Lois (mal wieder) ein Problem damit zu haben scheint, dass ihr Mann Superman ist.

Nach einem kleinen Zwischenspiel, in dem Superman sich als Retter in höchster Not bewährt, sieht man Officer Girrid wieder. Diesmal aber bei Geschäften im Suicide Slum mit einem nicht gerade vertrauenswürdig aussehenden Typen, als plötzlich M-9 wieder in Erscheinung tritt, um seine Zwistigkeit mit Peyton zu „beenden“. Der kann zwar mit seinem Auto nach hause zu seiner Frau flüchten, wird aber von der noch immer aufgebrachten Drohne eingeholt. Bevor diese aber ihr Werk entgültig beenden kann, greift der letzte Sohn Kryptons ein.
Während Superman noch mit M-9 draußen „rumspielt“ gesteht Girrid seiner Frau, dass er Sozialversicherungsnummern an Gangster verkauft.

Danach wird’s aber kompliziert, denn man erfährt, warum M-9 sich an Grirrid rächen will.:
M-9 ist Teil der B13 Technologie und dadurch ein Produkt aus der Zukunft. Girrids ungeborener Sohn wird, wie man von der Drohne erfährt, eine Technik entwickeln, die aus Menschen Maschinen macht. M-9 ist solch ein Wesen, mit seinem Dasein unzufrieden, und will mit der Ermordung von Girrid sein Leben ändern...


Adventures of Superman #613:
Wieder beginnt es mit Major Victory.
Das erste Opfer der Hollow Men wird mittlerweile von einem Forscherteam untersucht, das allerdings zu seinem Zustand noch keine Lösung oder gar Erklärung hat. Dies erzählt zumindest Doktor Welbourne Lois Lane.

Als diese danach Zuhause ankommt, findet sie einen Brief ihres geliebten Clark, der ihr darin mitteilt, dass er diese Nacht wieder im Einsatz ist und sie allein zu Bett gehen soll. Tags darauf wird die gestresste Reporterin mit Arbeitskollegen konfrontiert, die allesamt mit Superman-Fanartikel ausstaffiert sind.

Ein Junge aus der Redaktion klärt die verdutzte Lois darüber auf, dass in Glenmorgan ein Superladen eröffnet hat, der diese Artikel verkauft.
Der Besitzer dieses Ladens ist ein gewisser Funky Flashman. Dieser sehr von sich überzeugte Geschäftsmann eröffnet Lois Lane später voller stolz, dass seine Waren in der dritten Welt von Arbeitern hergestellt werden, die die Supertempo-Droge Velocity Ten verabreicht bekommen, um das Zeug in Rekordzeit herzustellen.
Dies erzählt er in dem Wissen, dass Lois keinerlei Beweise hat und er es jederzeit dementieren könnte.

Lois verlässt daraufhin den Laden und wird von einem Anruf ihres Manns überrascht. Gleich erzählt sie ihm was sie so eben erlebt hat und gibt Bescheid, sich selbst der Sache anzunehmen. Am Ende des Telefonats verabreden sie sich für den Abend.
Das treffen ist dann eine fast exakte Kopie des Superman / Lois Dates aus dem Kinofilm Superman the Movie (ein recht netter Einfall von Joe Casey).

Funky Flashman erweitert in der Zwischenzeit seine Artikel auf Wonder Woman, Flash, Green Lantern, et cetera, und teilt dies den neugierigen Medien in einer Pressekonferenz mit.

Kurz danach findet das zweite Treffen zwischen Funky und Lois statt. Diese versucht noch mal vernünftig mit ihm zu reden und trifft natürlich auf taube Ohren. Flashman dreht dann sogar entgültig durch, als Lois, eher ironisch als ernsthaft vorschlägt, eher Superschurken-Artikel zu verkaufen. Er hält er diesen „Vorschlag“ nicht nur für genial, sondern sieht ihn auch als Chance, in einen ganz neuen Markt einzutauchen.

Klar natürlich, dass auch diese Artikel weggehen wie warme Semmeln, nur hat Funky Flashman die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Dies muss er nämlich erfahren, als ihm Captain Cold eines Tages als gewählter Repräsentant der Superschurken einen Besuch abstattet, und ihm und seinem Laden ein eisiges Ende bereitet.

Die Story endet dann mit einem Valentinsgeschenk für Lois Lane ..... einen Nacht mit ihrem Clark .


Kommentar:

Das zweite Heft ist dem ersten Heft klar unterlegen, was allerdings in erster Linie an der zweiten Story liegt, die an Schwachsinn kaum zu überbieten ist . Die Story liest sich so, als ob es im DCU noch nie Fan-Artikel zu Superman gegeben hätte. Und anstatt aus der sowieso schon dünnen Handlung zumindest eine Lois Lane-Enthüllungsstory zu machen, versteift sich Joe Casey auf einen geldgeilen Funky Flashman, der neben seiner unersättlichen Gier nach Gewinnen nix rüberbringen kann . Lois Lane ist da nur loses Beiwerk, die nur auffällt, wen sie ihrem Clarkie nachweint.

Da ist es am besten, die zweite Story komplett zu ignorieren und sich der ersten zuzuwenden . Die keineswegs genial ist, aber immerhin eine nette Superhelden Mainstream-Story bietet. Das einzige was dort etwas störend wirkt, sind diese kleinen Caption-Textboxen in denen Seagle dem Leser offenbar mitteilen will, was für eine Superkraft der Hauptdarsteller gerade verwendet.


Stefan Segle



Black Dog Comics

Specials
JLA/Avengers Special

DC FAQ

Episode Guides

Batman: Hush - Die neuen Abenteuer

Our Worlds At War

Just Imagine: Crisis









© 2003 DC Fan-Page, siehe Impressum


ZurückNach oben