Who is Who Kolumnen Specials Besprechungen Batman Superman JLA DCU Home News Forum Besprechungen












Startseite -> DC Universe -> Superman -> Besprechung: Superman/Batman #2




  Superman  

Generations 2

Our Worlds At War

Supermans Outfit



DC Deutschland:
Monster Edition #1
Monster Edition #2
Monster Edition #3
Monster Edition #4
Monster Edition #5
Sonderband #1
Sonderband #2
Sonderband #3
Sonderband #4
Superman/Batman #01
Superman/Batman #02
Superman/Batman #03
Superman/Batman #04
Superman/Batman #05
Superman/Batman #06
Superman/Batman #07
Superman/Batman #08
Superman/Batman #09
Birthright #1
Birthright #2
Birthright #3
Birthright #4
Birthright #5
Birthright #6
Superman: Neue Serie #01
Superman: Neue Serie #02
Superman: Neue Serie #03
Superman: Neue Serie #04
Superman: Neue Serie #05
Superman: Neue Serie #06
Superman: Neue Serie #07
Superman: Neue Serie #08
Superman: Neue Serie #09
Superman #01
Superman #02
Superman #03
Superman #04
Superman #05
Superman #06
Superman #07
Superman #08
Superman #09
Superman #10
Superman #11
Superman #12
Superman #13
Superman #14
Superman #15
Superman #16
Rückkehr v. Superman #1-3
Rückkehr v. Superman #4-6
Lobo vs. Superman
Dreigestirn
Action #01
Action #02-4
Action #05
US:
Action Comics #780
Action Comics #781
Action Comics #782
Adventures of Superman #593
Adventures of Superman #594
Adventures of Superman #595
All-Star Superman #1 OWAW Worlds Finest #1
Superboy #89
Superboy #90
Superboy #91
Supergirl #59
Supergirl #60
Superman: Man of Steel #115
Superman: Man of Steel #116
Superman: Man of Steel #117
Superman: OWAW Secret Files #1
Superman Secret Files 2004
Superman #171
Superman #172
Superman #173
Superman: Red Son
Superman: Secret Identity
It's a Bird!
Superman/ Batman: Secret Files#1
Superman Secret Files 2005

     









Superman/Batman #3


Superman/Batman #3 Autor:
Jeph Loeb

Zeichner:
Ed McGuiness

Inker:
Dexter Vines

Preis: 4,00 Euro


Superfreunde, Teil 5:
Belagerungszustand


US-Superman/Batman #5:

Das weiße Haus wird angegriffen. Die Superman und Batman Familien dringen ein um herauszufinden, was mit ihren Vorbildern geschehen ist. Leider geraten sie in eine Falle und so kann Lex Luthor die letzten Mitglieder persönlich ausschalten.
Irgendwann materialisiert sich Captain Marvel im Irgendwo und trifft dort auf den älter gewordenen Superman, der in Metrons Stuhl sitzt. Dieser hat resigniert, was Captain Atom ihm übel nimmt.
Im weißen Haus dringen plötzlich Hawkman und Captain Marvel ein, und Hawkman befreit die gefangen. Es stellt sich heraus, das die beiden JSA Helden nicht die sind, die sie vorgeben zu sein. Es sind Batman und Superman und Superman überlegt ernsthaft, Luthor umzubringen. Doch am Ende lassen sie ihn einfach fallen und gehen nach Japan, weil der Junge ihnen etwas zeigen will.
Luthor nimmt ihnen das übel und spritzt sich eine weitere Dosis und zieht sich seine altbekannte gründe Rüstung an! Er will die Helden selber töten!

Kommentar:

Autsch! Zu lesen, was Jeph Loeb da mit Lex Luthor veranstaltet tut verdammt weh. Er stellt ihn als wahnsinnigen hin, als drogenabhängigen. Ist ja alles schön und gut, nur das ist nicht Lex Luthor! Lex Luthor ist kein größenwahnsinniger Mad Scientist oder etwas Ähnliches. Ihn auf physikalischem Konfrontationskurs mit Superman zu schicken ist schon fast eine Sünde. Physikalisch erreicht Lex Luthor niemals die Klasse eines Supermans. Lex Luthor ist durch seinen Intellekt Supermans Erzfeind geworden. Nicht durch seine Muskelkraft.
Und dann auch noch der Plottwist mit Hawkman und Captain Marvel. Unglaubwürdig. Vor allem, dies im Vorbeigehen zu erklären und keine Rückblende einzubauen nimmt dem Plottwist einiges an Schärfe.
Und dann immer wieder diese Action, Action, Action die keineswegs zur Handlung beiträgt. Was für einen Sinn hatte der Auftritt von Superman und Batmans Familien, außer sie vorzuführen und dabei extrem dilettantisch und out-of-character agieren zu lassen?
Ed McGuinnes Zeichnungen helfen da auch nicht weiter. Langsam sieht man sich an ihm satt, und bemerkt gewisse Proportionsprobleme. Das fällt besonders auf der letzten Seite auf, wo Lex Luthor zu kurze Beine und einen zu großen Oberkörper hat.




Superfreunde, Teil 6: Letzter Countdown


US-Superman/Batman #6:

Superman und Batman sind bei dem Jungen, den Superman als neuen Toy Man bezeichnet. Dieser hat eine gigantische Rakete gebaut, eine Kombot-Superman/Batman-Rakete. Und diese Rakete gedenkt Superman gegen den Kryptonit-Kometen zu steuern und ihn so dadurch zu zerstören. Doch plötzlich taucht Captain Atom auf und schaltet Superman aus. Er wird die Rakete steuern.
Und so fliegt Captain Atom davon, und hält während seines Flieges einen Kurzvortrag über sein Leben, seine Geschichte, wieso er was getan hat. Am Ende seiner heroischen Rede zerstört er den Asteroiden.
In Metropolis hält Lex Luthor eine Rede und bedroht die Bevölkerung. Doch dann taucht Superman auf und die beiden prügeln sich. Dabei erzählt Lex Luthor dass er die Rüstung von Darkseid erhalten hat, der ihn auch auf den Asteroiden aufmerksam gemacht hat. Superman kann die Rüstung von Lex vernichten und ihren Träger ausschalten. Er schleudert Lex in den alten Lexcorp Tower.
Dort erwartet Batman Lex und will ihn verhaften. Doch Lex wehrt sich, verletzt Batman und kann am Ende fliehen.
Als am Ende Superman die Trümmer durchforstet kann er von Lex keine Spur finden. Die Trümmer des Asteroiden regnen über der Erde herab.
Lex hat alles überlebt und brabbelt am Ende von einer kommenden Krise!

Kommentar:

Ooookkkaaayyy! Meine Begeisterung für diese Geschichte hält sich stark in Grenzen. Einige Dinge sind ja ganz nett, wie der Kombot, aber ansonsten.
Größtes Manko ist der K(r)ampf Superman gegen Lex Luthor. Ich möchte wissen, welcher Teufel Lex Luthor geritten hat, sich diese… Rüstung anzuziehen, von der er selber auch behauptet, sie sehe "absurd" aus. Kann man das alles auf diese Venom/Kryptonit Mischung schieben, die er sich immer injiziert hat? Wenn ja, wäre dies in meinen Augen nur eine Art Notlösung um Lex aus dieser verfahrenen Situation wieder herauszuholen. Es muss etwas geschehen, um Lex wieder als den Schurken darstellbar zu machen, der er sonst war. Denn mit dieser Geschichte wurde er absolut der Lächerlichkeit preisgegeben!
Und Captain Atoms Ende? Ich kann nicht behaupten, dass mich das ganze berührt. Captain Atom hat sich als typischer Befehlsempfänger gezeigt, der seine Befehle nicht hinterfragt. Das macht ihn in meinen Augen alles andere als eine sympathische Figur. Noch dazu geschieht auch nichts, um ihm den Leser näher zu bringen. Alles, was in den letzten Geschichten passiert ist, geschah meistens nur gegen den Willen von der Figur. Und das stört!
Leider unterlaufen Ed McGuinness weitere Proportionsfehler in dieser Geschichte. Schade!

Fazit: Eine durchwachsene Ausgabe!


Stefan Segle



Black Dog Comics

Specials
JLA/Avengers Special

DC FAQ

Episode Guides

Batman: Hush - Die neuen Abenteuer

Our Worlds At War

Just Imagine: Crisis









© 2003 DC Fan-Page, siehe Impressum


ZurückNach oben