Who is Who Kolumnen Specials Besprechungen Batman Superman JLA DCU Home News Forum Besprechungen












Startseite -> DC Universe -> Superman -> Besprechung: Superman/Batman #1




  Superman  

Generations 2

Our Worlds At War

Supermans Outfit



DC Deutschland:
Monster Edition #1
Monster Edition #2
Monster Edition #3
Monster Edition #4
Monster Edition #5
Sonderband #1
Sonderband #2
Sonderband #3
Sonderband #4
Superman/Batman #01
Superman/Batman #02
Superman/Batman #03
Superman/Batman #04
Superman/Batman #05
Superman/Batman #06
Superman/Batman #07
Superman/Batman #08
Superman/Batman #09
Birthright #1
Birthright #2
Birthright #3
Birthright #4
Birthright #5
Birthright #6
Superman: Neue Serie #01
Superman: Neue Serie #02
Superman: Neue Serie #03
Superman: Neue Serie #04
Superman: Neue Serie #05
Superman: Neue Serie #06
Superman: Neue Serie #07
Superman: Neue Serie #08
Superman: Neue Serie #09
Superman #01
Superman #02
Superman #03
Superman #04
Superman #05
Superman #06
Superman #07
Superman #08
Superman #09
Superman #10
Superman #11
Superman #12
Superman #13
Superman #14
Superman #15
Superman #16
Rückkehr v. Superman #1-3
Rückkehr v. Superman #4-6
Lobo vs. Superman
Dreigestirn
Action #01
Action #02-4
Action #05
US:
Action Comics #780
Action Comics #781
Action Comics #782
Adventures of Superman #593
Adventures of Superman #594
Adventures of Superman #595
All-Star Superman #1 OWAW Worlds Finest #1
Superboy #89
Superboy #90
Superboy #91
Supergirl #59
Supergirl #60
Superman: Man of Steel #115
Superman: Man of Steel #116
Superman: Man of Steel #117
Superman: OWAW Secret Files #1
Superman Secret Files 2004
Superman #171
Superman #172
Superman #173
Superman: Red Son
Superman: Secret Identity
It's a Bird!
Superman/ Batman: Secret Files#1
Superman Secret Files 2005

     









Superman/Batman #1


Superman/Batman #1 Autor:
Jeph Loeb

Zeichner:
Ed McGuiness

Inker:
Dexter Vines

Preis: 4,50 Euro
Erscheinungsdatum: 5.Februar 2004


Superfreunde, Teil 1:


US-Superman/Batman #1:

Wir sehen aus der Perspektive von Superman und Batman ihre jeweiligen Ursprungsgeschichten.

Superman fliegt durch Metropolis, als er einen Überfall auf S.T.A.R. Labs bemerkt. Er interveniert, und wird geschlagen. Bei dem Gegner handelt es sich um Metallo, der Superman nach kurzem Kampf mit seinem Kryptonit-Herzen außer Gefecht setzt und verschwindet. Später fragt Superman Dr. Gerhard, was Metallo wollte.
Gotham City. Batman untersucht ein geplündertes Grab, als plötzlich Superman auftaucht. Er erzählt Batman, dass Metallos Körper sich zersetzt, und dass dieser seinen ursprünglichen Körper sucht. Da taucht Metallo auf, und feuert auf Superman eine Kryptonitkugel ab, der ihn verletzt. Batman setzt Metallo kurzerhand außer Gefecht und versucht den Splitter aus Superman raus zu operieren. Doch da wird das Grab plötzlich von Metallo zugeschüttet, der sich dann mitsamt seinem Sarg auf und davon macht.

Im weißen Haus erfährt Präsident Luthor von einem gigantischen Meteroiten, bestehend aus Kryptonit, der die Erde ansteuert. Er will sich gemeinsam mit Captain Atom, Major Force und einigen anderen Superhelden darum kümmern.

Kommentar:

Die erste Geschichte in dieser Ausgabe weiß schon mal etwas zu überzeugen.

Zumindest, wenn man keine originelle Story erwartet. Stattdessen bekommen wir nette Popcornaction präsentiert. Das Heft hält sich nicht allzu lange damit auf, um zur Sache zu kommen. Nach ein paar kurzen Sequenzen sind wir schon mitten im Hauptplot.

Hauptaugenmerk legt Jeph Loeb auf das Miteinander zwischen Superman und Batman, was auch diese Geschichte so sehr prägt. Er präsentiert uns zwei der berühmtesten Helden des DC Universums, die gegensätzlicher nicht sein könnten.
Das zeigen schon die jeweiligen Szenen, in denen wir den Helden in der Handlungsgegenwart begegnen. Superman mit einem Lächeln im Hellen unterwegs, und Batman, wie üblich hochkonzentriert im Dunkeln mit dem Schein einer Taschenlampe auf dem Friedhof. Und trotz dieser Gegensätze schwingt immer etwas Respekt voreinander in ihren Stimmen und in ihren Gedanken mit. Denn das ist ein gut gelungener Kunstgriff von Jeph Loeb. Er kommentiert sozusagen jedes Szenario durch die jeweilige Caption Box zweimal. Einmal aus der Sicht von Batman, einmal aus der Sicht von Superman.

Metallo ist da eher schmückendes Beiwerk. Er ist ein McGuffin, ein Plot Device, nur dazu von Nutzen, die beiden Helden aufeinander treffen zu lassen. Mal sehen, ob wir ihn demnächst wieder sehen. Wir erfahren zwar ein paar Details über ihn, aber diese Details reichen nicht aus, um ihn interessant genug zu machen.
Ed McGuiness ist der Zeichner dieser Storyline, und er hat sich enorm gebessert, seit ich ihn das letzte Mal bei Superman gesehen habe. Er hat die bislang immer stark übertriebene Muskulatur von Superman und den übrigen zurück genommen und seine imaginäre Kamera raus gezoomt. Das sieht gut aus!




Superfreunde, Teil 2:


US-Superman/Batman #2:

Batman sprengt sich einen Weg in die Kanalisation. Supermans Unverwundbarkeit dient ihm als Schild, und dennoch verliert er das Bewusstsein. Superman holt ihn jedoch wieder zurück. Gemeinsam gehen sie zu einem Zugang zur Bathöhle, der durch ein Starkstromgitter geschützt ist. Superman macht damit kurzen Prozess und verliert darüber das Bewusstsein. Die beiden werden von Alfred erwartet.

Präsident Luthor lässt per Schallröhre Nuklearraketen auf den Meteroiden abfeuern. Ohne Erfolg.
Superman wurde von Alfred erfolgreich operiert. Danach sucht er Batman auf, der auf Superman sauer ist, weil dieser ihm nicht gesagt hat, dass John Corben, Metallos früherer Name, wahrscheinlich die Eltern von Bruce Wayne umgebracht hat. Superman zieht die Infos in Zweifel, doch Batman bleibt ungehalten.

Plötzlich taucht durch eine Schallröhre ein älterer Superman auf, der versucht, sein jüngeres Ich und Batman zu töten. Er schlägt unseren Superman zusammen, während Batman Gewissheit bekommt, dass es sich bei dem anderen um das ältere Ich von Superman handelt. Batman versucht, an den Kryptonitring zu kommen, doch der ältere Superman fängt ihn ab um ihn zu töten. In diesem Moment feuert der jüngere Clark Kent den Kryptonitsplitter auf den älteren ab und verletzt ihn damit. Mit einer kryptischen Warnung verschwindet der ältere Superman wieder.

Gleichzeitig macht Lex Luthor Captain Atom klar, dass dieser ihm besser gehorcht, wenn er am Leben bleiben will. Und dann berichtet der Präsident im Fernsehen von dem Kryptonit Meteroiden, und beschuldigt Superman als Verursacher. Er schreibt ihn zur Fahndung aus, was Superman und Batman mitkriegen.

Kommentar:

Die Action war natürlich wieder spitze, das ist klar. Nur leider steht sie zu sehr im Vordergrund und lenkt in meinen Augen zu sehr von einer interessanten Sache ab.
Nämlich, ob John Corben wirklich der Mörder von den Eltern von Bruce ist. Es wäre interessant zu wissen, ob dem wirklich so ist.

Aber leider konzentriert sich Jeph Loeb lieber auf diesen stark aufgesetzt wirkenden Kampf zwischen den beiden Supermen. Der ältere ergeht sich in platt wirkenden Monologen und kryptischen Anmerkungen, und wirkt dadurch keinen einzigen Moment lang auch nur halbwegs interessant!
Schade.
Schon etwas spannender ist der Plot um Lex Luthor. Es stellt sich die Frage nach seinen Hintergedanken. Denn ich glaube kaum, dass Superman wirklich schuld an diesem Asteroiden ist. Dazu wirkt Luthor zu schurkenhaft.

Ed McGuiness zeichnet wie üblich perfekt. Da gibt es nichts zu bemängeln.
Nichts zu bemängeln gibt es auch bei der Übersetzung. Christian Heiss schafft es, die jeweilige Stimme der Charaktere beizubehalten, ohne irgendwelche besonderen Extrawürste.

Fazit:

Ein gutes Heft. Bin gespannt wie es weitergehen wird.


Stefan Segle



Black Dog Comics

Specials
JLA/Avengers Special

DC FAQ

Episode Guides

Batman: Hush - Die neuen Abenteuer

Our Worlds At War

Just Imagine: Crisis









© 2003 DC Fan-Page, siehe Impressum


ZurückNach oben