Who is Who Kolumnen Specials Besprechungen Batman Superman JLA DCU Home News Forum Besprechungen












Startseite -> DC Universe -> Batman -> Besprechung: DK II #02




  Batman  

Dark Tomorrow
Dark Victory
US Detective
Birds of Prey
Nightwing
Officer Down
Bob Kane
Inferno
Vorschau: Murderer/
Fugitive


DC Deutschland:
Batman Begins
Batman #01
Batman #02
Batman #03
Batman #04
Batman #05
Batman #06
Batman #07
Batman #08
Batman #09
Batman #10
Batman #11
Batman #12
Batman #15
Batman #16
Batman #17
Batman #18
Batman #19
Batman #20
Batman #21
Batman #22
Batman #23
Batman #24
Batman #25
Birds of Prey Sonderband #1
Birds of Prey Sonderband #3 und #4
Batman: Schwarz & Weiß #3
Gotham Central #1
Superman/Batman #01
Superman/Batman #02
Superman/Batman #03
Superman/Batman #04
Superman/Batman #05
Superman/Batman #06
Superman/Batman #07
Superman/Batman #08
Superman/Batman #09
Neuen Abenteuer #1
Neuen Abenteuer #2
Neuen Abenteuer #3
Neuen Abenteuer #4
Neuen Abenteuer #5
Neuen Abenteuer #6
Neue Abenteuer: Hush #1
Neue Abenteuer: Hush #2

Kriegsspiele:
Batman #06
Sonderheft #1
Batman #07
Sonderheft #2
Batman #08
Sonderheft #3

Batman #14

Bruce Wayne: Mörder? #1&2
Detective Comics #4
DC Präsentiert #1
DC Präsentiert #3
DC Präsentiert #13
Bat-Manga #1
Bat-Manga #2
Batman/Aliens II #1-2
Batman/Aliens II #3
Monster Edition #1
Monster Edition #3
Sonderband 5
Dreigestirn
Batman: Imperfekt
Waffenwahn
Catwoman: Das dunkle Ende der Strasse
Catwoman: Böse kleine Stadt
Catwoman: Damals in Rom
Schwarz Weiß #2
Robin Das erste Jahr #1
Robin Das erste Jahr #2
Robin Das erste Jahr #3
Robin Das erste Jahr #4
Neal Adams Kollektion
Bat-Archiv #03
Bat-Archiv #04
Bat-Archiv #05
Dark Victory #0
Dark Victory #01
Dark Victory #02
Dark Victory #03
Dark Victory #04
Dark Victory #05
Dark Victory #06
Dark Victory #07
Detective #01
Detective #02-04

US:
Batman Allies Secret Files 2005
Batman Villians Secret Files 2005
All Star Batman & Robin #1
All Star Batman & Robin #2
Switch
Room full of Strangers
Poison Ivy: Cast Shadows
Death and the Maidens
The Man who Laughs
Harley & Ivy 2004
DK II #1
DK II #2
Batman / Deathblow
Batman / Planetary
DK II #3
Turning Points
Generations II
Generations III #1
Generations III #2
Generations III #3
Generations III #4
Generations III #5
Generations III #6
Generations III #7-8
Generations III #9
Generations III #10
Generations III #11
Generations III #12
Huntress: Cry for Blood
Batgirl: Secret Files #1
BoP: Secret Files 2003
Catwoman #1-4
Catwoman: Secret Files #1
Batman Family #1
Batman Family #2
Batman Family #3
Batman Family #4
Batman Family #6
Batman Family #7
Batman Family #8
Batman Family Gesamt
Batman OWAW
Harley Quinn OWAW
Nightwing OWAW
Superman/ Batman: Secret Files#1

Generations I

DC Premium #01
DC Premium #04
DC Premium #13
DC Premium #13
DC Premium #16
DC Legends #01
DC Legends #04
DC Showcase #05
Museums Edition #01
Museums Edition #02
Museums Edition #05
Mordsspässe
Neun Leben


     







Dark Knight Strikes Again #2


Text und Zeichnungen:
Frank Miller

Farben:
Lynn Varley

Preis:
$ 7,95




Inhalt:
In den Medien wird heiß und heftig über den neusten Superhelden-Trend diskutiert. Die Meinungen gehen sehr stark auseinander.
Unterdessen führt Batman mitsamt Catgirl und seiner Batsquad einen Angriff auf Lex Luthor durch. Batman macht ihm klar, dass seine gesamten Daten über jedes Wesen auf der Erde zerstört wurden. Danach ritzt Batman Luthor noch ein Z ins Gesicht, ehe er sich höchst zufrieden auf den Weg zurück macht.
Barry Allen entführt inzwischen Ralph Dibney, den Elongated Man.

Wonder Woman sucht Superman an dem Ort auf, wo früher die Festung der Einsamkeit stand. Er ist ein wenig depremiert und verlangt von ihr, dass ihre gemeinsame Tochter niemals ein Sklave sein wird. Doch Wonder Woman schafft es, ihn wieder zu ermutigen, und die beiden haben Sex.
Luthor unterbricht das traute Beisammensein und erzählt ihnen etwas von einer globalen Bedrohung, durch die jede Menge Menschen abgeschlachtet werden. Auch Bruce hört davon, doch er hat andere Pläne. Er will ins Arkham Asylum einbrechen.
Superman muss unterdessen gegen ein Alienschiff kämpfen, das ihm ganz schön zusetzt -doch er rappelt sich immer wieder auf.

Batman, Catgirl und Elongated Man brechen schließlich in Arkham ein. Ziel der Expedition ist eine Art Kokon, bei dem es sich tatsächlich um Plastic Man handelt. Er ist vollkommen von Sinnen, doch Batman bringt ihn mit einem Schlag ins Gesicht wieder zur Vernunft.
Unterdessen wird der Guardian von einer Art "Komposit-Joker" umgebracht. Superman verhindert, dass Menschen verletzt werden, während das Präsidenten-Hologramm wieder öffentlich zusammenbricht. Und dann erkennt er, dass hinter diesem Alienraumschiff niemand geringeres als Brainiac steckt. Er will, dass Superman sich besiegen lässt, damit all die anderen Superhelden sich wieder in ihre Löcher verkriechen. Tut er das nicht, wird Brainiac die Erde zerstören. Superman fügt sich in sein Schicksal und wird von ihm zusammengeschlagen.
Unterdessen streiten sich Barry und Bruce darüber, ob sie eingreifen sollen oder nicht. Ihre Auseinandersetzung wird von Catgirl unterbrochen, die von einem Militärschlag im Regenwald von Costa Rica berichtet. Der Schlag trägt den Codenamen Thanagar. Die versammelten Kämpfer machen sich sofort auf den Weg.
Der Joker tötet den Creeper.

Die öffentliche Meinung über Superman schlägt von Bewunderung in Verachtung um. Während Brainiac auf ihn einschlägt, bis er nicht mehr aufsteht, will die Tochter von Superman und Wonder Woman eingreifen, doch Wonder Woman verbietet es ihr. Sie attackiert Brainiac stattdessen selbst.
Vic Sage, alias The Question, trifft sich mit J'onn J'onzz, dem Manhunter von Mars -mittlerweile nur noch ein gebrochener Zyniker ohne Kräfte.
Green Arrow beobachtet die beiden am Kai, als plötzlich der Composit-Joker angreift. Trotz zahlreicher tödlicher Attacken seitens Green Arrow und Vic Sage gelingt es ihm , J'onn J'onzz zu verbrennen und dabei selbst zu sterben.
Wonder Woman, Captain Marvel, und Superman werden besiegt. Da greift Supergirl ein, und sie ist um vieles mächtiger als ihr Vater. Sie macht kurzen Prozess mit Brainiac.
Batman findet unterdessen die Kinder von Hawkman und Hawkgirl, die beide während des Militärangriffes starben. Bruce nimmt sich den beiden an.

Brainiac will Lara (Supergirl) in seine Dienste zwingen. Er meint, dass sie nicht töten würde. Doch er irrt sich, da sie als Amazone erzogen wurde. Sie grillt ihn, danach spricht ihr Vater zu ihr.
In den Medien werden die Helden zum Tagesgespräch, und in Gotham findet, sehr zum Ärger von Luthor und Brainiac, ein Konzert statt. Zwar greifen Polizeieinheiten ein, doch sie werden schnell von Batman und seinen Kampfgenossen ausgeschaltet. Und damit hat Batman seinen Auftritt, und er beschwört die Massen zu einer Revolution.



Kommentar:
Es fällt mir schwer, eine Meinung zu dieser Ausgabe abzugeben. Auf der einen Seite gibt es natürlich die üblichen, gut gelungen Szenen. Aber andererseits sind mir auch viele Dinge aufgefallen, über die man meckern muss.
Da wäre als allererstes Frank Millers Zeichenstil. Er hat sich im Vergleich zum letzten Mal natürlich nicht sonderlich stark geändert. Allerdings gibt es nun ein paar Szenen, wo ich mir wirklich wünschen würde, dass er ein paar Hintergründe zeichnen würde. Das fällt am stärksten beim Kampf gegen Luthor auf: Die Figuren schweben meistens im Leeren, und als das Batmobil am Anfang durch das Fenster bricht, sieht man ein paar Scherben, aber kein Fenster.
Okay, beim Kampf Superman gegen Brainiac schafft es Miller, diese Konfusion zu vermeiden. Er deutet eine Stadt an, und damit ist es gut. Die meiste Zeit müssen wir uns aber mit undefinierbaren Farbeffekten begnügen. Und sie verstehen es leider nur sehr selten, den richtigen Ton zu treffen. Am besten gelungen ist immer noch die Szene, in der Batman sich am Schluss dem Publikum zeigt. Man sieht ein riesiges Batsymbol.

Kommen wir zur Story. Sie ist meiner Meinung nach alles andere als zusammenhängend. Miller hat es fertiggebracht, trotz des großen Umfangs keinen Plot halbwegs sinnvoll voranzubringen. Und es gibt eigentlich nur zwei ordentliche Dialoge in diesem Heft: Superman und Wonder Woman (als sie ihn wieder aufrichtet), und das Streitgespräch zwischen Bruce und Barry. Und beim ersteren wird das Gespräch durch die folgende Liebesszene ad absurdum geführt.
Was mich wirklich stört ist, dass einfach Sachen passieren, die, naja, eben einfach nur so passieren. Gottseidank betrifft dies größtenteils nur die Subplots, bei denen ich mich zum Beispiel immer noch über den Sinn und Zweck der Joker-Geschichte wundere. Vielleicht war der Sinn, dass sie keinen Sinn hatte. Aber dann war es ziemliche Platzverschwendung.
Die eigentlichen Stars in dieser Ausgabe sind die Mitglieder der Familie Superman, und er selbst im Speziellen. Es scheint fast, als ob Miller sich für Clarks Schmach in der Vorgängerserie entschuldigen will. Auf jeden Fall wird Superman in dieser Ausgabe als ein wirklicher Held dargestellt, und ausnahmsweise mal nicht als Witzfigur.
Im Vergleich zu ihm bleibt Batman irgendwie blass und zweidimensional. Da schafft es selbst Catgirl, die eigentlich auch mehr Dialoge als Batman hat, besser auszusehen.
Über die Kolorierung will ich lieber erst gar nicht reden. Sie ist zwar besser als in der ersten Ausgabe, aber immer noch ziemlich gewöhnungsbedürftig.

Aber ich zähle schon wieder nur die negativen Dinge auf. Dabei hat DK2 #2 durchaus auch gute Seiten.
Mir fällt da als erstes die Szene ein, in der Plastic Man auf Ralph Dibney trifft. Die Gesichter und Sprüche sind sowas von klasse!
Überhaupt versteht es Miller, eine Menge durch Gesichtsausdrücke rüberzubringen: Das Entsetzen von Catgirl, oder den Spaß, den Bruce hat.

Fazit: Ein eigentlich mittelmäßiger Comic, über den man noch Jahre später reden wird. Ich bin mir sicher, dass es die Meinungen über DK2 bald sehr weit auseinandergehen werden.


Götz "comicfreak" Piesbergen


Black Dog Comics

Specials
JLA/Avengers Special

DC FAQ

Episode Guides

Batman: Hush - Die neuen Abenteuer

Our Worlds At War

Just Imagine: Crisis









© 2003 DC Fan-Page, siehe Impressum


ZurückNach oben